Frieden durch Respekt vor traditionellen Strukturen

Der Begriff „Dayak“ umfasst die gesamte indigene Bevölkerung der Insel Borneo in Indonesien, Malaysia, und Brunai. Unter den indigenen Dayak ist eine hohe Vielfalt unterschiedlicher Kulturen, Sprachen und Lebensweisen vertreten. Auf der indonesischen Seite Borneos leben die Kalimantan-Dayak, von denen ein Großteil ihren Lebensunterhalt mittels Landwirtschaft sichert. Dabei werden alte Bräuche und Traditionen hochgeschätzt und fließen so in die Arbeit und das tägliche Leben der Dayak ein.

Hieran knüpft auch die „Legende von Ambun Bekukup, der bis in den Himmel stieg“ – zu finden in INFOE‘s „Erzählungen aus der indigenen Welt“ – an. Und zeigt so eine enge Verbindung zur Forderung des SDG 16 nach friedlichen und integrativen Gesellschaften, denn: Gerechtigkeit und Frieden kann erst dann in einer Gesellschaft herrschen, wenn die Rechte jeder*jedes Einzelnen respektiert werden. Besonders für indigene Völker beinhaltet dies die Freiheit zum Praktizieren ihrer Bräuche und selbstbestimmten Leben, Erhalten und Weitergeben ihrer Traditionen.

Hören Sie die Geschichte im Video zur Legende:

„Frieden durch Respekt vor traditionellen Strukturen“ weiterlesen