Kulturell diverse Wege für BNE

BNE-Wochen: Wir sind dabei!

Im Mai 2021 wird in Deutschland der Auftakt des neuen UNESCO-Programms zu Bildung für nachhaltige Entwicklung „BNE 2030“ feierlich eingeläutet. Hierzu kommen bei der Weltkonferenz vom 17. bis 19. Mai 2021, die online von Berlin aus stattfindet, Teilnehmende aus allen UNESCO-Weltregionen zusammen. Um BNE in die breite Öffentlichkeit zu tragen, haben die Deutsche UNESCO-Kommission und das Bundesministerium für Bildung und Forschung vom 1. bis 31. Mai 2021 die „BNE-Wochen“ ins Leben gerufen. INFOE und die ‚Indigenous Peoples Major Group‘ – IPMG laden am12.5.2021 zu einem gemeinsamen Workshop im Rahmen der BNE-Wochen ein.

In Zeiten der Corona-Pandemie erhalten die nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs), ihre Inhalte und Umsetzung eine noch dringlichere Bedeutung. Das Unterziel 4.7. stellt BNE, Kenntnis und Verständnis von nachhaltigen Lebensweisen, vom Zusammenhang zwischen Menschenrechten und nachhaltiger Entwicklung, von Gleichberechtigung und der Bedeutung von kultureller Vielfalt für den Schutz unserer Lebensgrundlagen und für solidarische und resiliente Gesellschaften als grundlegend für nachhaltige Entwicklung und die Erreichung der SDGs heraus.

In unserem internationalen Workshop kommen Bildungsakteur*innen aus indigenen Gemeinschaften und aus Deutschland zusammen, um über Herausforderungen für die Umsetzung von kulturell vielfältiger BNE in unterschiedlichen kulturellen und institutionellen Kontexten zu sprechen. Wir erfahren, welche Lösungsansätze und Strategien BNE-Engagierte in unterschiedlichen Bildungssituationen verfolgen und entwickeln. Gemeinsam erörtern wir die Wirksamkeit der verschiedenen Wege sowie die Möglichkeiten der Zusammenarbeit und gegenseitigen Stärkung über Ländergrenzen hinweg.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Kontakt und Anmeldung: sabine@infoe.de

For information in English and the program continue here.

ESD WEEKS: We are part of it!

In May 2021, the launch of the new UNESCO program on Education for Sustainable Development „ESD 2030“ will be celebrated in Germany. For this purpose, participants from all UNESCO world regions will come together at the World Conference from May 17 to 19, 2021, which will take place online from Berlin. To bring ESD to the general public, the German Commission for UNESCO and the Germany Federal Ministry of Education and Research have launched the „ESD Weeks“ from May 1 to 31, 2021.

In times of the Covid-19 pandemic, the Sustainable Development Goals (SDGs), their content and implementation take on an even more urgent importance. Subgoal 4.7. highlights ESD, knowledge and understanding of sustainable lifestyles, the link between human rights and sustainable development, equality and the importance of cultural diversity for the protection of our livelihoods and for solidary and resilient societies as fundamental for sustainable development and the achievement of the SDGs.

In our international workshop, education actors from indigenous communities and from Germany will come together to discuss challenges for implementing culturally diverse ESD in different cultural and institutional contexts. We will learn about the approaches and strategies that ESD practitioners are pursuing and developing in different educational settings. Together we will discuss the effectiveness of the different ways as well as the possibilities for collaboration and mutual reinforcement across national borders.

Información y el programa en Espanol se encuentran aqui: